Seit wann gibt es Kakteen?

Seit wann gibt es eigentlich Kakteen und die anderen Sukkulenten auf unserem Planeten?

Irgendwo habe ich ein Bild gesehen, auf dem Dinosaurier inmitten von Kakteen lebten.
Das ist natürlich ein Hirngespinst, die Dinos sind schon vor 66 Mio. Jahren ausgestorben.

Die Entwicklungsleiter ©Kaktusmichel.de

 

Kakteen und andere Sukkulenten sind ziemlich moderne Pflanzen.

Der Anstieg des CO₂-Gehalts vor etwa 55 Millionen Jahren und die damit verbundene globale Erwärmung zwangen einige Pflanzen, sich an trockene Nischen anzupassen. Und damit begann die Evolution unserer Sukkulenten.

Zu den ersten Sukkulenten Pflanzen zählten wahrscheinlich die Ephorbiaceae ©Kaktusmichel.de

 

Die ersten wasserspeichernden Pflanzen waren wahrscheinlich die sukkulenten Euphorbiaceae,
deren Ursprung auf etwa 45 Millionen Jahre geschätzt wird.
Sie benötigen noch mehr Feuchtigkeit durch die Bildung von Blättern, aber sie konnten bereits Wasser in ihren Stängeln bzw. Stämmen speichern.

Unsere heutigen Kakteen haben sich noch später entwickelt.
In der Mikrobiologie ist es möglich, das ungefähre Alter von Pflanzen durch den Vergleich ihres genetischen Materials zu bestimmen.
Man geht davon aus, dass sich die Vorfahren der Kakteen vor etwa 30 bis 35 Millionen Jahren entwickelt haben.

Wahrscheinlich eines der ältesten Kakteengewächse, muss man sich wie eine Maihuenia poeppigi vorstellen©Kaktusmichel.de

 

Die Gattung Maihuenia war wahrscheinlich eine der ersten Kakteen.
Bei ihnen erkennt man, dass neben den Dornen, noch kleine walzenförmige Blätter ausgebildet werden.

Auch Pflanzen ähnlich der heutigen Pereskia aceluata, sind Entwicklungsgeschichtlich sehr früh anzusiedeln© Kaktusmichel.de

Pereskia sollte ebenfalls sehr alt sein.
Hier gibt es noch größere Blätter, aber auch Dornen mit weißen wolligen Areolen an der Basis.
Auf die Areolen gehe ich in einem späteren Blogbeitrag noch ein
.

Dies ist natürlich nur eine Vermutung, denn wir waren nicht dabei, als die ersten Kakteen in unserer Pflanzenwelt Einzug hielten.
Und auch die Wissenschaft hat sich im Laufe der Zeit oft korrigiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.