Echinocereus coccineus ssp. rosei

Es ist soweit die ersten Echinocereen blühen. Ein hoher Standort im Gewächshaus und 2x Gießen haben die Blüten geradezu herrausschießen lassen. Zu den ersten gehört immer der Echinocereus coccineus ssp. rosei.

Echinocereus bedeutet Igelsäulenkaktus, wobei es sich aber bei den meisten Echinocereus um eher kurze Säulen oder nur verlängerte Körper handelt.Der Name coccineus bedeutet scharlachrot was auf die Blüte zutrifft.

Die ssp. rosei wurde nach Dr. J.N. Rose benannt und von Wooton & Standley (1914)als Echinocereus rosei beschrieben.
Das Habitat ist in den USA, New Mexiko. Bei trockener Überwinterung kann dieser Echinocereus 15-20 Grad minus aushalten. Ein heller und trockener Standort im Winter (0-10 Grad)fördert die Blütenbildung. Wie bei allen Echinocereen sollte man während der Wachstumszeit nicht mit Dünger und Wasser sparen. Natürlich die Grundregel beim Gießen nicht vergessen keine Staunässe. Substrat durchlässige Kakteenerde mit einem Zusatz von Lehm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.