Pflege von Kakteen und anderen Sukkulenten im Dezember

Luftfeuchtigkeit senken.

Um die Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus niedrig zu halten oder zu senken, kann bei frostfreien Temperaturen über die Mittagszeit noch gelüftet werden.
Wo Strom zur Verfügung steht, verbessert ein angeschlossener Ventilator diesen Prozess.
Dieses Gerät ist auch während längeren Frostperioden von Nutzen, bei denen die Tür nicht geöffnet werden kann. Die stetige Luftbewegung verhindert Schimmelbildung an feuchteren Stellen im Gewächshaus.
Dies ist auch davon abhängig, ob das Haus auch im Winter Sonnenlicht bekommt, dann genügt es schon, wenn der Lüfter 4 bis 5 mal, besonders während der Abend- und Nachtstunden für ungefähr 30 Minuten eingeschaltet wird.
Steht es jedoch während der Winterzeit größtenteils im Schatten, dann sollte der Ventilator über einen längeren Zeitraum und öfter eingeschaltet werden.
Eine Zeitschaltuhr ist für diesen Zweck sehr nützlich.

Beim Rundgang durch das Gewächshaus, immer auch einen Blick auf das Min-/Maximalthermometer werfen, die tiefste Temperatur sollte nicht unter 3 °C fallen.

© Echeveria pulvinata

Die meisten Kakteen und andere Sukkulenten werden während der Wintermonate im Gewächshaus nicht gegossen.
Ausnahmen von dieser Regel wurden bereits im November auf gezählt. Hinzu kommen alle Pflanzen die jetzt ihre Blüten zeigen. Sie erhalten an sonnigen Tagen, am besten vormittags, etwas Wasser. Damit zum einen nicht zu viele Saugwurzeln absterben und damit für die große Kraftanstrengung der Blütenöffnung nicht die letzten Reserven der Pflanze aufgebraucht werden. Jedoch, höchstens einmal im Monat etwas Feuchtigkeit zuführen.

Tillandsien, die im Gewächshaus zur Überwinterung bei den Kakteen und Sukkulenten untergebracht wurden, ebenfalls an sonnigen Tagen, am besten morgens, mit einer feinen Nebeldüse kurz mit Wasser übersprühen. Nur soviel, dass sie am Leben gehalten werden.

Euphorbia millii Form

 

Freiland

Im Freiland sind im Moment keine großen Pflegemaßnahmen erforderlich. Jedoch sollte der regelmäßige Rundgang dafür genutzt werden zu kontrollieren, ob die behelfsmäßigen Überdachungen für die Pflanzen, die ersten starken Winde gut überstanden haben und bei Bedarf nachbessern.

Zimmerkultur

Die Pflanzen auf dem Fensterbrett werden so wenig wie möglich gegossen, damit sie bei den ungünstigen Lichtverhältnissen nicht zu stark wachsen.

Weihnachtskakteen, die im Winterquartier Knospen zeigen, können an einen wärmeren Fensterplatz umziehen. Danach den Wurzelballen einmal gut durch feuchten und erst wieder gießen, wenn er abgetrocknet ist. Dies ist natürlich auch von der Raumtemperatur abhängig, je wärmer um so öfter und je kühler, desto seltener gießen.

Cylindropuntia imbricata im Winter

Allgemeine Pflege

Ohne Probleme kann auch in diesem Monat umgetopft werden. Die Pflanzen sind nicht im Wachstum und werden dadurch nicht gestört. Grundvoraussetzung dafür ist aber, dass das neue Substrat vollständig trocken ist. Zeigt es bei Berührung noch eine Restfeuchte an, die Erde zum Abtrocknen in einen warmen Raum stellen und erst danach mit den Topfarbeiten beginnen. Pflanzen, bei denen nach dem Austopfen ein Wurzelschnitt erforderlich war, erst die Schnittstelle abtrocknen lassen. Dafür die sukkulenten Gewächse ein oder zwei Tage liegen lassen bevor sie wieder eingesetzt werden.
Wer erst im neuen Jahr mit diesen Arbeiten beginnen möchte, hat jetzt noch Zeit die Bestände an Töpfen, Stecketiketten und Substraten aufzufüllen. Somit steht einer aufkommenden Arbeitswut nichts im Wege.
Regelmäßige Kontrollgänge im Winterquartier am besten mit einem Kalender Vorplanen, damit bleiben sie besser im Gedächtnis und es wird schneller zur Selbstverständlichkeit. Bei den Rundgängen auch nach Schädlingen an den Pfleglingen Ausschau halten. Da bei niedrigen Temperaturen Gifte nur schlecht wirken, die Plagegeister mit einem Wattestäbchen das in Spiritus getränkt wurde, entfernen. Wenn möglich kranke oder befallene Pflanzen separieren und damit der schnellen Ausbreitung von Krankheiten oder Schädlingen vor beugen.

Ich hoffe, Sie sind mit Ihren Kakteen und anderen Sukkulenten durch diesen Pflegekalender gut und unterhaltsam durch das Jahr gekommen.
Wenn nur ein neuer Tipp für Sie dabei war, habe ich mein Ziel erreicht. Ich wünsche allen eine schöne und erholsame Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins neue Jahr und noch viel Freude mit Ihren Pflanzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.