Mammillaria microcarpa

Gerade blüht wieder Mammillaria microcarpa jetzt nach neuer Nomenklatur als Mammillaria grahamii, die 3cm Blütendurchmesser sind für eine Mammillaria schon beachtlich. Der Name Mammillaria kommt von Mammille für Warze und microcarpa für kleinfrüchtig aber wohl eine falsche Beobachtung bei der Erstbeschreibung von Engelmann, den die Früchte sind sehr groß, es kann sich damals nur um notreife Früchte gedreht haben.
Wie bei vielen Mammillarien die weitverbreitet sind tauchen für diese Pflanze auch mehrere Synonyme auf z.B. M. grahamii, M. oliviae, M. milleri.
Vorkommen: Sonora, Chiuahua, Arizona bis Texas und Kalifornien.

Mammillaria microcarpa

Leicht zu pflegende Art, wenn möglich einen sehr sonnigen Standort und wie bei allen Kakteen keine Staunässe. Nur eine Pflanze die auch den nötigen Zuwachs im Jahr davor hatte blüht auch mit mehreren Blüten, bedeutet 3-4mal im Jahr düngen oder bei jedem gießen etwas Dünger dazugeben und alle 4-5 Jahre Umtopfen.
Weitervermehrung aus Samen oder auch aus Seitensprossen die manchmal gebildet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.