Heizung für das Gewächshaus

Haben Sie auch noch Rückenprobleme vom „einwintern“ der Kakteen?
So mancher denkt sich, das muss im nächsten Jahr anders werden. Wer glücklicher Besitzer eines Wintergartens oder Gewächshauses ist, hat es da leichter, wenn er seine Lieblinge an Ort und Stelle stehen lassen kann.
Nur wie ist es mit der Heizung? Die in den Verbrauchskosten günstigste Regelung wäre der Anschluss an die Hausheizung, aber das geht leider nicht überall. Hier möchte ich Ihnen eine alternative Lösung vorstellen, die schnell und einfach umsetzbar ist, die Umluftheizung Phoenix 2.8 der Firma Bio Green.
Heizer-Karton

Voraussetzung es ist Strom in dem Winterquartier vorhanden, dann steht der Benutzung dieses Gerätes nichts mehr im Wege.
Was mir als erstes auffällt, der Heizungs- und Gebläseraum ist aus Edelstahl, dies ist für mich eine Grundvoraussetzung für den unbeaufsichtigten Betrieb in einem Gewächshaus. Wer schon einmal ein Gewächshaus nach einem Schmorbrand eines Kunststoffheizgerätes  gesehen hat, weiß von was ich spreche. Vorgesehen ist diese Gebläseheizung laut Angabe des Herstellers für  Räume bis 20m² Grundfläche.  Nach meinen Erfahrungen, sollte dann das Gewächshaus mindestens mit 16er Stegdoppelplatten und einer zusätzlichen Noppenfolie im Winter eingekleidet sein. Da wir mit einer Temperaturdifferenz von fast 30 Grad zwischen drinnen und draußen rechnen müssen (Bedarf in der Regel circa 1kw pro 7m² Fläche).
Mit einer Umluftleistung von 460m³/h ist eine gute Umwälzung der Gewächshausluft gegeben. Der Lüfter läuft auch für diese Größenklasse noch angenehm ruhig. Der  10-stufige Thermostat ist über einen Drehschalter von 0-26°C regulierbar. Dies ist sehr einfach zu bedienen, pro Stufe wird die Temperatur um 2,6°C erhöht.  Der Temperaturabgleich erfolgt in der Höhe des Schalters, dies  fand ich nicht ganz so optimal und setze deshalb einen Thermostat mit extra Thermofühler ein. Diesen Zusatzthermostat (Thermo2) gibt es auch von der Firma Bio Green.
Im Sommer kann das Gebläse auch durch ausschalten der Heizung,  als reiner Lüfter genutzt werden.

Anlieferzustand des Heizers
Anlieferzustand des Heizers

Ausgestattet ist der Heizer mit 2 Standfüßen, die erst angeschraubt werden müssen, dies bereitet aber keine Schwierigkeiten, wenn man einen Kreuzschraubenzieher zur Hand hat.  Bei meinem Gerät fehlte eine der 4 Schrauben, aber als alter Heimwerker hatte ich Ersatz vorrätig. Wer sein Gerät lieber in Tischhöhe betreiben will, auch kein Problem, mit der mitgelieferten Kette wird die Heizung im Giebelbereich des Gewächshauses befestigt.
Insgesamt macht das Gerät einen sehr soliden Eindruck, die Verarbeitung ist sehr gut.
Ich kann dieses Gerät jedem empfehlen der auf die Schnelle, eine Wirkungsvolle Heizquelle in seinem Gewächshaus installieren will.

Technische Daten:
3 Heizstufen  1000W-1800W-2800W
230V
Schaltleistung 13A
Thermostateinstellbereich 0-26°C
Lüfterleistung 460m³
Gewicht 4,85kg
Anschlussleitung 3m
Maße 410 x 330 x 220mm
Hersteller Bio Green
Bezugsquelle über den Hersteller Bio Green 289,95€ oder Amazon 282,80€

Ein Gedanke zu „Heizung für das Gewächshaus“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.