Ein Saguaro sucht ein neues Zuhause.

Saguaro sucht ein neues Zuhause.“

Als das Künstler-Ehepaar vor einigen Jahren eine Kunst- und Naturausstellung „Leben unter heißer Sonne – Die Sonora-Wüste in den USA“ planten, durfte das Wahrzeichen der Sonora-Wüste, der Saguaro als Highlight der Ausstellung natürlich nicht fehlen.

Saguaro in der Ausstellung in Wiesbaden©Paulduro
Saguaro in der Ausstellung in Wiesbaden©Paulduro

Da Saguaros, besonders in einer stattlichen Größe, jedoch nicht gerade zu den einheimischen Pflanzen in Deutschland gehören, der Import aus USA schwierig, langwierig und sehr teuer ist stand fest:

Sie gestalten einen „Saguaro“ selbst!

Modelliert wurde der insgesamt 3,60 m hohe Saguaro aus einem besonders festen PU-Schaum. Der Rohling (Mittelteil, 5 große und 1 kleiner Arm) wurde in mehreren Arbeitsgängen mit Modelliermasse und Kunststoff bedeckt, um eine stabile Oberfläche zu erhalten. Die Kolorierung des Modells erfolgte mit hochwertigsten und lichtechten Künstlerfarben. Auf die Oberfläche wurde zum Schutz ein Firnis aufgetragen.

Das Auffälligste an Kakteen sind natürlich die Dornen, die auch bei unserem Saguaro nicht fehlen durften. Knapp 10.000 Stück, aus weichem Kunststoff, wurden in Handarbeit einzeln gesteckt!

Auch die Dornen wurden von Hand gefertigt und befestigt©Paulduro
Auch die Dornen wurden von Hand gefertigt und befestigt©Paulduro

Da jeder Saguaro auch diverse Mitbewohner hat, wurde zusätzlich noch ein kleiner Kaktuskauz modelliert, der in einer ausgedienten Specht-Höhle wohnt.

Im Kaktus wohnt auch ein kleiner Repro-Kauz©Paulduro
Im Kaktus wohnt auch ein kleiner Repro-Kauz©Paulduro

Gesagt – Getan: „Nach ca. 460 gemeinsamen Arbeitsstunden war der lebensnaher Saguaro fertig!“

Aktuell ist dieser Saguaro eingelagert. Da die Ausstellung nicht mehr gezeigt und aufgelöst wird.

Deshalb sucht die Fam. Paulduro für dieses exklusives Ausstellungsstück ein neues Zuhause. Er ist völlig pflegeleicht in der Haltung, braucht nicht gegossen werden, und das Beste: „Er sticht nicht!“ Allerdings verträgt er keine Wetterereignisse wie Regen oder Frost und kann daher nur in Innenräumen aufgestellt werden.

Der Saguaro mit seinem Künstler©Paulduro
Der Saguaro mit seinem Künstler©Paulduro

Es wäre doch wirklich sehr schade, wenn er sein Dasein weiterhin in einem Lagerraum fristen müsste.

Wer die Illusion der Sonora-Wüste im eigenen Heim komplettieren möchte, dem können sie noch einige Wüstenbewohner wie Gila-Monster, Westliche Diamantklapperschlange in Bronze oder als täuschend echte Schlange (Paulduro Repro-Plastik) anbieten.

Begleittiere für den Saguaro können auch erworben werden©Paulduro
Begleittiere für den Saguaro können auch erworben werden©Paulduro

Steckbrief

Maße:

Höhe 3,60 m

Arme: In ca. 2 m Höhe (5 große und 1 kleiner Arm)

Stammdurchmesser: ca. 45 cm an der dicksten Stelle

Befestigung:

Im Inneren des „Saguaros“ verläuft ein stabiles Metallrohr.

Der Fuß ist eine ca. 30 kg schwere Metallplatte mit einem stabilen Metallstab. Beim Aufstellen des Kaktus wird der Stab in das eingelassene Metallrohr eingeführt (Kaktus ist drehbar).

Kolorierung: Mit lichtechten Künstlerfarben

Dornen: Ca. 10000 Stück aus weichem Kunststoff

Höhle mit Kaktuskauz:

In ca. 3 m Höhe, fast an der Spitze des „Saguaros“, befindet sich eine künstliche Höhle mit einer Paulduro-Repro-Plastik „Kaktuskauz“. Die Eule ist zwar aus Kunststoff, aber dennoch extrem lebensecht. Sie ist frei modelliert und mit Künstlerfarben koloriert.

Kosten:

13.200,00 Euro zzgl. 7% MwSt. Transportkosten je nach Entfernung oder Abholung

Ernst Paulduro und Ursula Krabbe-Paulduro,
www.ernstpaulduro.de

info@ernstpaulduro.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.