Schlagwort-Archive: Kakteengärtchen

In vier Stunden zum Kakteengarten

Ist es Dir auch schon so ergangen?
Du schaust in Deinen Garten und die eine Ecke gefällt Dir nicht.
Da muss, was getan werden!
So geschehen bei Bekannten von uns.

Ein Wiesenstück, das nicht viel hermacht, soll zu einem Kakteengärtchen umgewandelt werden.©DornenProjekt.de

Da das Wiesenstück ein starkes Gefälle hatte, eignete es sich gut für einen Sukkulenten Garten mit winterharten Kakteen.
Es musste keine extra Drainage dafür gegraben werde.

Skizzen helfen oft weiter.

Beschäftigst Du Dich auch mit so einem Gedanken?
Dann solltest Du am besten erst mal eine Skizze zeichnen und damit dann eine Einkaufsliste erstellen.

Eine Skizze erleichtert die Planung des Projekts©Kaktusmichel.de

Materialbeschaffung.

Danach sondieren, wo bekomme ich mein Material her?
Und welche Mengen brauche ich dazu?

Immer bedenken, kann ich das alles selbst besorgen und transportieren? Sonst kommen  noch zusätzliche Kosten für den Transport hinzu!

Einkaufsliste©Kaktusmichel.de

Erst alles besorgen, dann Arbeiten.

Beginne aber besser erst mit der Arbeit, wenn Material und Pflanzen bereitliegen.
Es gibt nichts Schlimmeres, als fehlendes Baumaterial bei Arbeitsbeginn.
Schon ist Deine Arbeitswut verraucht 🙂

Mulchfolie stoppt den Unterbewuchs, damit nicht gleich wieder Unkräuter im Beet stehen ©DornenProjekt.de

Mulchfolie gegen Unkräuter.

Damit nicht der ganze Rasensoden abgegraben werden muss,
kam eine Unkrautvlies als Untergrund zum Einsatz!
Das Vlies wurde bis unter die Mauersteine verlegt und zusätzlich mit Erdankern gesichert. An Nahtstellen gut überlappen ca. 20 cm.

Aufteilung in kleine Parzellen ©DornenProjekt.de

Um ein Abrutschen des Substrats zu verhindern, legte ich mehrere Parzellen an. Die einzelnen Abschnitte wurden mit den behauenen Mauersteinen abgeteilt. Anschließend, mit durchlässigem Kakteen-Substrat aufgefüllt.

Wie in einem Weinberg wird die Steillage so überbrückt ©DornenProjekt.de

So arbeitet man sich langsam von oben nach unten.

Einpflanzen und abdecken mit Schotter kann in einem Arbeitsgang erfolgen©DornenProjekt.de

Abdecken des Kakteen Substrats.

Zum Abdecken der durchlässigen Erde wurde ein grober Schotter verwendet. Dieser wurde in der Farbe passend zu den Mauersteinen ausgewählt.
Am besten erst die Pflanzen einsetzten und anschließend den Schotter um die Pflanzen auffüllen.

Fertig bepflanzt zum Wachsen bereit©DornenProjekt.de

Nach 4 Stunden war das Kakteengärtchen fertig.

Im Laufe der Jahre wird es dichter zusammenwachsen und somit immer schöner werden.

Ich wünsche Heike und René  viel Spaß mit dem kleinen “Mexikogarten”.

Euer Kaktusmichel

P.s.
Im Juni konnte man schon die ersten Blüten bewundern, siehe unten