Wilder Wald ein exklusives Kochbuch

Jeder spricht von Nachhaltigkeit und Ressourcen schonen, nur wenige halten sich daran. Früher waren wir Menschen Jäger und Sammler und hatten nur soviel zum Überleben was wir selber erlegen oder sammeln konnten. Heute versorgt uns die Nahrungs­mittel­industrie mit allen möglichen Dingen, ob gesund oder ungesund, Hauptsache viel und immer verfügbar. Im Supermarkt um die Ecke finde ich alles, was ich brauche. Doch ist das wirklich befriedi­gend? Warum nicht mal wieder selber aktiv werden, zurück zu den Wurzeln. Aber keine Angst Mann / Frau soll jetzt nicht sofort in Feld und Flur nach Wurzeln graben, es ist nur im übertragenen Sinne gemeint. Vielleicht am Anfang mal im eigenen Garten auf Erkundungstour gehen welche Wildkräuter sich angesiedelt haben, wie Brennnessel, Gänseblümchen, Vogelmiere, Gundermann und Co. und was Leckeres daraus zubereiten. Wieder den Geschmack von unbehandelten, natürlichen Lebensmittel erkunden. Professionelle Unterstützung dazu gibt uns das Buch ‘Wilder Wald’, ein Kochbuch der Extraklasse.

Das Buch Wilder Wald ©Matthaes Verlag
Das Buch: Wilder Wald ISBN: 978-3875154382 ©Matthaes Verlag

Wilder Wald, die vier Elemente

Das Kochbuch ist untergliedert in die vier Elemente: Feuer, Wasser, Erde und Luft. Die alten Griechen hielten sie für die Bausteine unserer Welt. Auch in dem vorliegenden Band sind sie die Basis aus denen die beiden Autoren und Köche Heiko Antoniewicz und Ludwig Maurer ihre Rezepte kreieren. Ludwig Maurer sagt in dem Buch ‘Wilder Wald’: „Jedes Element steht für einen Lebensraum, dem das zentrale Lebensmittel entsprungen ist und das den Geschmack des jeweiligen Gerichts prägt.“

Wilder Wald Rezeptbild Seite 88 ©Matthaes Verlag
Wilder Wald Rezeptbild auf Seite 88 ©Matthaes Verlag

Wilder Wald, die Rezepte

Die Autoren wollen mit ihren Rezepten zeigen, dass mit wenigen Mitteln großartiges und leckeres aus den Schätzen des Waldes entstehen kann. Sie holen sich die Inspirationen dazu in der freien Natur und erschaffen daraus exklusive Nahrungsmittel.
Das Buch ‘Wilder Wald’ beginnt mit dem Element Wasser, es ist allgegenwärtig in einer Küche. Ohne Wasser keine Gerichte, Wasser ist lebensnotwendig und Lebensraum für viele verschiedene Tierarten. Auf mehr als 55 Seiten sind zum Thema Wasser leckere Rezepte zum nach kochen aufgeführt.
Erde ist das nächste Element, welches in dem Buch behandelt wird. Der Humus im Ackerboden lässt Gemüse und Früchte wachsen, im Waldboden sprießen Pilze die zu vorzüglichen Speisen verarbeitet werden. Es soll alles verwendet werden, um nach Aussage der Autoren so wenig Abfall zu produzieren wie möglich. Übrigens, wusstet ihr, dass es wilden Blumenkohl gibt? Nein, dann lasst euch überraschen mit welchen Wildkräutern oder anderen Komponenten aus dem Pflanzenreich wohlschmeckende Gerichte gezaubert werden können.
Das Element Feuer steht für die Energie, die notwendig ist um warme oder kalte Gerichte herzustellen oder auch für uns überhaupt genießbar zu machen. Auch in diesem Kapitel des Buches ‘Wilder Wald’ sind viele Rezepte zum nach kochen zu finden.
Luft ist das letzte Element, welches ausführlich in dem Band behandelt wird. Ohne Atemluft gibt es kein Leben auf der Erde. Luft wird auch beim Zubereiten von Speisen benötigt. Ein roher Schinken muss beispielsweise 12 Tage an der Luft trocknen und durch reifen bevor er in den Rauch kommt und für uns dann zum Leckerbissen wird.

Das außergewöhnliche Kochbuch ©Matthaes Verlag
Das außergewöhnliche Kochbuch: Wilder Wald ©Matthaes Verlag

Fazit

‘Wilder Wald’ ist nicht einfach nur ein Kochbuch, das Autorenteam hat es fertiggebracht, dass dieses Buch sich liest, als sei es eine Hommage an die Natur. Keine Verschwendung, keine Ausbeutung nur soviel entnehmen wie jetzt benötigt wird. Ein exklusives Buch mit tollen Rezepten und dazu passendem Bildmaterial. Selbst das verwendete Geschirr ist einzigartig.
Viel Lob an die Autoren, an den Fotografen und an den Verlag für dieses außergewöhnliche Kochbuch.

Verlag: Matthaes Verlag, 1. Auflage Dezember 2019
240 Seiten
Preis: 79,90 Euro (nicht zu viel für dieses edle Kochbuch)
ISBN: 978-3875154382

Produktseite Matthaes Verlag
Produktseite bei Amazon

Erdorchideen – Naturschutz und Kultur

In der heutigen Zeit ist es wichtig auch im eigenen Garten, auf dem Balkon oder Terrasse an den Schutz der Natur zu denken. Warum nicht Erdorchideen einen geeigneten Lebensraum bieten. Eines ist jedoch unbedingt zu beachten. Die Pflanzen dürfen nicht vom natürlichen Standort entnommen werden. Sie stehen unter Artenschutz. Es gibt Spezialgärtnereien, dort kann man legal solche Kleinode erstehen.

Buch Erdorchideen - Naturschutz und Kultur im Garten ©Natur und Tier - Verlag
Buch Erdorchideen – Naturschutz und Kultur im Garten ©Natur und Tier – Verlag

Kultur und Pflege

Die Orchideen benötigen jedoch etwas andere Bodenverhältnisse als unsere normalen Gartenpflanzen. Im Vorfeld müssen dazu einige Vorbereitungen für die spätere Kultur getroffen werden. Ein guter Ratgeber dafür ist das neu erschienene Buch ‘Erdorchideen – Naturschutz und Kultur im Garten’. Sehr ausführlich werden darin die verschiedenen Lebensräume und Gattungen vorgestellt. Ebenso intensiv haben sich die Autoren mit den Themen Substrat und Bodenpilze befasst und ihre Erfahrungen nieder geschrieben. Sehr hilfreich, somit können eigene Fehler und damit ein eventueller Kulturausfall vermieden werden.

Himantoglossum hircinum am Standort in Bayern ©DornenProjekt
Himantoglossum hircinum am Standort in Bayern ©DornenProjekt

Do it yourself

Außerdem führen die Verfasser in dem vorliegenden Werk reichlich Beispiele an, um sich solch ein Biotop selbst zu schaffen. Dies alles wird unterstützt durch Zeichnungen, Skizzen und gutem Bildmaterial. Weiter geht es mit der Vorstellung verschiedener Orchideenarten und deren Kulturbedingungen. Welche Begleitpflanzen kann ich verwenden um einen natürlichen Standort nach zu ahmen? Ist im Winter ein Schutz nötig? Können Krankheiten oder Schädlinge an den Pflanzen auftreten? Brauchen die Orchideen zusätzliche Nahrung in Form von Dünger? All diese Fragen sind sehr ausführlich im Buch behandelt. Und wem das alles noch nicht genügt, der bekommt noch einen intensiv Kurs über Hybridisierung und Vermehrung. Künstliche Vermehrung, wie funktioniert es und welche Ausrüstung ich brauche. Diese Themen sind ebenso gründlich und detailliert beschrieben, wie alle anderen Themen auch.

Cypripedium calceolus am Standort in BW ©DornenProjekt
Cypripedium calceolus am Standort in BW ©DornenProjekt

Naturschutz

Man merkt, dass die Autoren ihr Handwerk verstehen und sich bereits lange damit auseinandergesetzt haben. Ihr Wissen gebündelt und dies für jeden verständlich in diesem Werk veröffentlichten. Ein weiteres großes und umfassendes Kapitel ist dem Naturschutz gewidmet. Was wurde bereits und wird immer noch in einigen EU-Ländern unternommen, um die Umweltzerstörung zu verringern? Es ist wirklich erstaunlich, aufschlussreich und manchmal frustrierend zu lesen, wie die verschiedenen Länder und ihre Bürger damit umgehen.

Erdorchideen ©Natur und Tier - Verlag
Erdorchideen ©Natur und Tier – Verlag

Fazit

Dies ist ein Buch nicht nur für den Orchideen-Spezialisten, sondern auch für jeden der mehr für den Naturschutz tun möchte. Ebenso für all diejenigen die sich für die heimische Pflanzenwelt begeistern können. Die mehr als 1000 hervorragenden Fotografien ergänzen das wortreiche und sehr detaillierte Werk. Es ist jeden Cent wert.
Ich vergebe 5 von 5 Orchideen.

Erschienen im Natur und Tier-Verlag, Auflage 1, Juni 2019
432 Seiten
Titel: Erdorchideen – Naturschutz und Kultur im Garten
Autoren: Svante Malmgren und Irmin Vogler
ISBN: 978-3-86659-414-2
Preis: 78 Euro (nicht zu teuer für diese umfassenden Informationen und das Bildmaterial)

Wer klaut meine Äpfel aus dem Garten?

Das neue Buch von Guy Barter: “Wer klaut meine Äpfel aus dem Garten und sind Spinnen Freunde oder Feinde?” Lässt wieder auf viele skurrile Anekdoten und außergewöhnliche Fragen hoffen und ebensolche Antworten.

Mischkultur im Hochbeet ©DornenProjekt
Mischkultur im Hochbeet ©DornenProjekt

Ich will jedoch nicht vorgreifen, erst einmal ein wenig zur inhaltlichen Struktur und Aufbau des Buches. Das äußere Erscheinungsbild ist wie gehabt, nostalgisch mit einem Leineneinband versehen. Liegt dadurch sehr gut in der Hand. Das Werk umfasst 224 Seiten geballtes Wissen rund um den Garten, über Zier­pflanzen, Gartenteich und noch vieles mehr.

Honigbienen am Stock ©DornenProjekt
Honigbienen am Stock ©DornenProjekt

Die vielseitigen, humorvollen Fragen und Antworten sind in 5 Kapitel unterteilt. Schnelle Antworten sind in dem jeweiligen Bericht in dem Kästchen mit dem ‘A’ zu finden. Doch sollte man sich die Zeit nehmen um das komplette Buch zu lesen. Es ist wieder mit soviel Humor, witzigen und kurzweiligen Inhalten gespickt, dass jeder Pflanzen-freund sich das Buch: „Wer klaut meine Äpfel aus dem Garten“ leisten sollte.

Wildblumen statt Rasen ©DornenProjekt
Wildblumen statt Rasen ©DornenProjekt

In gewohnter Manier erzählt der Chefgärtner der britischen königlichen Gartenbaugesellschaft über so manch kleine Ärgernis und gibt Tipps und Tricks preis um dies zu vermeiden.

Weberknecht ©DornenProjekt
Weberknecht ©DornenProjekt

Ich vergebe 5 von 5 Äpfeln für dieses humorvolle und informative Werk

Erschienen im LV.Buch Landwirtschaftsverlag und kostet 18Euro
224 Seiten, Hardcover
ISBN: 978-3-7843-5595-5
Autor: Guy Barter
Titel: Wer klaut meine Äpfel aus dem Garten?

Wie lange braucht eine Schnecke zurück in meinen Garten

Wie lange braucht eine Schnecke zurück in meinen Garten und liegt die Antwort wirklich immer im Boden? Das Buch enthält viele dieser und ähnliche Fragen, die sich der ein oder andere Gartenliebhaber bestimmt schon gestellt hat.

mit einer Weinbergschnecke (Helix pomatia) auf Augenhöhe ©DornenProjekt
Wie lange braucht eine Schnecke zurück in meinen Garten? Weinbergschnecke (Helix pomatia) ©DornenProjekt

Beim lesen kam es bei mir immer mal wieder zu der Erkenntnis ja diese Frage stellte ich mir auch schon, konnte sie jedoch nicht beantworten. Doch Guy Barter der langjährige Leiter der Royal Horticultural Society gibt die richtigen Antworten dazu.

Opuntia polyacantha absolut winterhart ©DornenProjekt
Warum erfrieren manche Pflanzen im Winter nicht? (Opuntia polyacantha) ©DornenProjekt

Ich finde manche Fragen witzig und unterhaltsam, andere überraschen. G. Barter kann aus einem langjährigen Erfahrungsschatz das Werk gut füllen. Die Antworten sind wissenschaftlich und/oder mathematisch fundiert und für jeden verständlich erklärt.

Tillandsia jucunda ©DornenProjekt
Gibt es Pflanzen ohne Wurzeln? (Tillandsia jucunda) ©DornenProjekt

Wer eine schnelle Antwort auf eine Frage möchte, für den gibt es eine kurze Erklärung in einem separaten Kästchen. Man sollte sich jedoch die Zeit nehmen und die Beschreibungen komplett lesen, sie sind sehr interessant und informativ.

Korallenpilz ©DornenProjekt
Wieso wachsen Pilze oft unter Bäumen? (Korallenpilz) ©DornenProjekt

Das Buch ist in 5 Kapitel unterteilt. Das äußere Erscheinungsbild ist eher nostalgisch zu nennen und ungewöhnlich mit dem langen Buchtitel. Es gefällt mir jedoch sehr gut, es ist kurzweilig beim Lesen und mit vielen Illustrationen bestückt.

Baum im Herbstkleid ©DornenProjekt
Könnte ein Baum einen Swimmingpool austrinken? Herbstfärbung ©DornenProjekt

Wer hier ein normales Pflanzen- oder Gartenbuch erwartet liegt falsch. Trotzdem wartet es mit vielen Informationen auf, die bei der Pflege von Pflanzen wichtig sind und zu einem besseren Verständnis helfen.
Deshalb vergebe ich 5 von 5 Schnecken
[amazon_link asins=’3784355374′ template=’ProductAd’ store=’andreaekaktee-21′ marketplace=’DE’ link_id=’c76d0095-4d72-11e8-a7b7-7b6eaec937ce’]

Erschienen im LV.Buch Landwirtschaftsverlag und kostet 18Euro
228 Seiten, Hardcover
ISBN: 978-3-7843-5537-5
Autor: Guy Barter
Titel: Wie lange braucht eine Schnecke zurück in meinen Garten?