Archiv der Kategorie: Kurioses

Schmuckanhänger

Auf Grund der großen Nachfrage an den Schmuckanhängern in Carnigea-Form, die zum Kaktusfest 2017 vom
Künstlerehepaar Krabbe-Paulduro entworfen und schnell ausverkauft waren, jetzt gibt es sie wieder.
Die Kaktus-Anhänger aus Polymer-Clay,
die Farbe kann geringfügig variieren.
Jeder Anhänger ist von Hand gefertigt.


Kaktus-Anhänger incl. Seidenband mit längenverstellbarem Verschluss (nickelfrei) oder alternativ am Metallreif.

Preis wie beim Kaktusfest 10,00 € zuzüglich Portokosten.
Bitte die gewünschte Länge des Bandes angeben.
Bestellungen direkt an die Künstler unter:

Ernst Paulduro & Ursula Krabbe-Paulduro
Bildhauer/Plastiker & Maler
Goethestr. 81
63477 Maintal

Tel.: 0 61 09/ 6 57 54
Fax: 0 61 09/60 77 77

paulduro.ursula.ernst@t-online.de
info@ernstpaulduro.de

www.ernstpaulduro.de
info@wildlife-art-creations.de
www.wildlife-art-creations.de

 

Mondkalender

Sicher haben viele schon vom „Gärtnern nach dem Mond“ gehört. Einige werden gleich ausrufen hör auf mit dem Quatsch, klappt doch sowieso nicht. Aber manche schwören darauf. Deshalb möchte ich gerne in meinem Beitrag darauf eingehen. Um was handelt es sich bei diesem Vorgehen und können wir das auch auf unsere Kakteen und Sukkulenten anwenden?

mond mit königin_2

Die Grundidee ist, dass der Mond nach dem er für Ebbe und Flut zuständig ist, auch den Saftfluss in den Pflanzen beeinflusst. Genauso sollen der Stand der Sternbilder im Einklang mit dem Mond noch das ihrige dazu tun. Auf diese Vorzeichen wurde bereits in der Antike bis in die frühen neuzeitlichen landwirtschaftlichen Betätigungen von vielen Generationen geachtet. Aber in heutiger Zeit glaubt man nicht mehr daran. Oft ist es in einer leistungsorientierten Welt unmöglich darauf einzugehen. Aber Maria Thun und Rudolf Steiner erforschten diese Dinge auf ihre Biodynamik hin und waren der Meinung, diese Naturphänomene wären bei der Aussaat und Kultivierung von Pflanzen nachweisbar. Sie prägten die Begriffe Wurzel-, Blüten-, Blatt- und Fruchttage. Gehen wir davon aus, dass wir unsere Kakteen als Blütenpflanzen sehen, müssten wir nach den im Handel verfügbaren Mondkalendern, die Termine für Blütentage beachten. Im Internet sind einige Kalender zum ausprobieren verfügbar, zum Beispiel unter: http://de.rhythmofnature.net/mondkalender-gartner.
mond mit eule_2
Auch wenn sie nicht dran glauben, erinnert ein solcher Kalender sie daran, heute könnte ich Kakteen aussäen oder ich muss morgen gießen! Aber ohne unseren gesunden Menschenverstand geht nichts. An kalten, luftfeuchten Tagen brauche ich die Pflanzen im Gewächshaus nicht zusätzlich noch mit Wasser zu quälen. Eine Aussaat von Kakteen, wie zum Beispiel Gymnocalycium, Notocactus usw. bei der größten Sommerhitze wird auch mit dem Mondkalender nur mangelhaft funktionieren. Also nicht meckern, sondern einfach mal testen, im Grunde kann man nur dabei gewinnen. Verbessert sich nichts haben wir zu mindest nichts falsch gemacht. Den Skeptikern sei gesagt, wer nichts ohne Unvoreingenommenheit ausprobiert kann dies seinen Pflanzen nicht überzeugend vermitteln, denn der Glaube versetzt Berge oder lässt Sukkulenten besser wachsen.
Hier noch der Mondkalender 2018 im Download

Neues für den Gabentisch

Langsam geht es auf Weihnachten zu. Was kann man einem Kakteensammler schenken? Auch noch ohne dass man ihr/ihm im Gesicht ansieht „den habe ich doch schon“!
Da habe ich gerade etwas eher Ungewöhnliches entdeckt. Herr Paulduro ein vielseitig begabter Künstler, hat sich entschlossen etwas für die Kakteen und Sukkulenten Hobbyisten zu erschaffen. Herausgekommen sind Kissen und Laptophüllen aus Filz mit Kakteenmotiven. Vielleicht kann dieses Angebot sie von der quälenden Geschenke suche befreien. Wer die kleinen Kustwerke erwerben möchte wendet sich bitte an den Künstler.

Detail der Laptophülle ©Paulduro
Detail der Laptophülle ©Paulduro
Laptophüllen aus Filz mit Applikationen;Größe: 27 cm x 20 cm (B x H) Preis: 25,00 €/Stück zzgl. Versand ©Paulduro
Laptophüllen aus Filz mit Applikationen;Größe: 27 cm x 20 cm (B x H) Preis: 25,00 €/Stück zzgl. Versand ©Paulduro
Laptophüllen aus Filz mit Applikationen;Größe: 27 cm x 20 cm (B x H) Preis: 25,00 €/Stück zzgl. Versand ©Paulduro
Laptophüllen aus Filz mit Applikationen;Größe: 27 cm x 20 cm (B x H) Preis: 25,00 €/Stück zzgl. Versand ©Paulduro
Laptophüllen aus Filz mit Applikationen;Größe: 27 cm x 20 cm (B x H) Preis: 25,00 €/Stück zzgl. Versand ©Paulduro
Laptophüllen aus Filz mit Applikationen;Größe: 27 cm x 20 cm (B x H) Preis: 25,00 €/Stück zzgl. Versand ©Paulduro
Kissen
Kissen mit Hotelverschluss Baumwolle mit Applikationen hochwertig bestickt.30 x 50 cm Incl. Füllkissen Preis komplett: 55,00 €/Stück Zzgl. Versand ©Paulduro
Kissen mit Hotelverschluss Baumwolle mit Applikationen hochwertig bestickt.30 x 50 cm Incl. Füllkissen Preis komplett: 55,00 €/Stück Zzgl. Versand ©Paulduro
Kissen mit Hotelverschluss Baumwolle mit Applikationen hochwertig bestickt.30 x 50 cm Incl. Füllkissen Preis komplett: 55,00 €/Stück Zzgl. Versand ©Paulduro

Bestellungen bitte direkt bei Ernst Paulduro

Sommer, Sonne, Kaktus

Seht ihr sogar Helge Schneider ist auf den Kaktus gekommen.
Wer ein Häuschen in Spanien hat und dort von Kakteen umzingelt ist kann leicht auf den Gedanken kommen ein Album herauszugeben mit dem Titel „Sommer, Sonne, Kaktus“. Das Album wird am 9. August veröffentlicht und verspricht ein weiteres, wahres Feuerwerk an Schneider`scher Kunstfertigkeit, Verschrobenheit und musikalischem Genius zu werden!

http://www.helge-schneider.de/kaufen/sommer-sonne-kaktus-deluxe-edition-cddvd-exklusiv-bei-amazonde
http://www.helge-schneider.de/kaufen/sommer-sonne-kaktus-deluxe-edition-cddvd-exklusiv-bei-amazonde


Die gleichnamige Single mit Videoclip am 19. Juli. Bis September ist Helge Schneider auf Deutschland-Tournee. Entstanden ist das brandneue Material von „Sommer, Sonne, Kaktus!“ in Schneiders spanischer Hütte und seinem legendären Studio in Mülheim. Natürlich hat Helge traditionell alle Instrumente eigenhändig eingespielt und auch selbst aufgenommen. Nach der Rückkehr ins heimische Mülheim stellte er jedoch fest, dass er einige Stücke noch einmal neu einsingen müsste, da sie „zu laut für seine Nachbarn in Spanien“ gewesen wären!

Helge-Plakat
„Sommer, Sonne, Kaktus!“ bietet den idealen Stilmix aus selbst komponierten Jazz-Stücken, wieder entdeckten Klassikern und Original-Tracks aus seinem ebenfalls zwischen Mülheim und Spanien entstandenen Leinwandspektakel „00 Schneider Im Wendekreis der Eidechse“. Laut Helge Schneider ist das Album trotz seines sommerlichen Titels „ganzjährig spielbar“ – auch hier also ideale Voraussetzungen für einen kommenden Klassiker!

Bilder und Textpasagen entnommen aus Helge`s Webseite www.helge-schneider.de

Neues aus der Technik

Vorbei ist der Ärger mit den Pflanzennamen. Endlich ist es soweit, Pflanzenbestimmung ist ein Kinderspiel. Durch das neuartige DNA Barcoding ist es auch für den Laien ganz einfach seinen Kaktus mit einem Namen zu versehen.
Was ist DNA Barcoding? Es ist eine Methode zur Artbestimmung und zur Einordnung in das nomenklatorische System, mit Hilfe einer DNA-Abfolge. Die Rangfolge der Basenpaare wird damit gleich einem Strichcode wie wir ihn auf allen Verpackungen finden ausgelesen. Da sich näher verwandte Pflanzen in ihren Sequenzen ähneln, wird anhand einer Datenbank eine Bestimmung automatisch ausgelesen.
Durch ein DNA- Extraktionskit wird die DNA aus einer Gewebeprobe unserer sukkulenten Pflanzen aufgeschlüsselt und von einem Scanner eingelesen. Dieser wertet die Daten über eine Datenbank aus.
Überraschend verlief mein erster Versuch an einer Parodia haselbergii. An Hand eines kleinen Stückchens das ich aus dem Kaktus herausschnitt und dem DNA Barcoding unterzog, identifizierte der Scanner meinen Kaktus. Und welche Überraschung, er darf wieder wie in alten Tagen Brasilicactus haselbergii heißen.

Brasilicactus haselbergii ex. Parodia haselbergii
Brasilicactus haselbergii ex. Parodia haselbergii

Sie werden es nicht glauben, aber seit er dieses neue Schild in seinem Topf stecken hat, blüht er doppelt so stark wie vorher. Ich glaube mein Kaktus ist glücklich und ich auch.
Wer sich auch für so ein einfaches Gerät interessiert folge bitte diesem Link

Drogenfund im Kaktus

Kleiner grüner Kaktus als Heroinversteck
dpa, 18.12.2012 15:52 Uhr Abendzeitung München
Ein Mann aus Nordrhein-Westfalen hat in einem Kaktus fast vier Gramm Heroin versteckt. Marihuana fanden die Polizisten in seiner Unterhose.
Würzburg – Ein Mann aus Nordrhein-Westfalen hat ein Lied der Comedian Harmonists wohl als Anregung für ein kreatives Drogenversteck genommen: In einem kleinen grünen Kaktus hatte der 30-Jährige fast vier Gramm Heroin versteckt. Weiterlesen

Meine Kakteen sind doch nicht in Mexiko geklaut. Die waren nur bei ihren Großeltern zu Besuch und sind jetzt auf der Heimreise.
Meine Kakteen sind doch nicht in Mexiko geklaut. Die waren nur bei ihren Großeltern zu Besuch und sind jetzt auf der Heimreise.

Echeveria die im dunkeln leuchtet

Über Geschmack lässt sich streiten sagte der Affe und biss in die Seife.
Aber was würde der Affe sagen, wenn er in der Nacht auch noch leuchten müsste?
Man glaubt nur um Profit zu machen sind alle Mittel recht. Nichts bleibt unversucht um die Kunden zu Ködern selbst mit leuchtenden Sukkulenten, laut der Originalbeschreibung:

Glowing Star in the Dark®
Leuchtet im Dunkeln: Diese WELTNEUHEIT wird Sie faszinieren! Die Sukkulenten-Art speichert am Tag das Licht in einer Spezialbeschichtung und leuchtet dadurch bei Dunkelheit mehrere Stunden! Der verblüffende Effekt stellt sich jeden Tag auf’s Neue ein und ist dadurch ein Blickfang Tag und Nacht! Die Pflanze muss sehr wenig gegossen werden und ist extrem pflegeleicht. Für’s Zimmer, ideal auch als Geschenk für die dunklen Tage. Topfgröße: 10,5 cm. (Echeveria Miranda)

Leuchtende Echeveria

Wenn man dann auch noch „Weltneuheit“ liest soll man davon ausgehen es handelt sich um ein „Must-have-Produkt“ 🙁
Super, ich hoffe der Erzeuger solcher Geschmacklosigkeiten sprüht sich damit auch an, damit wir ihn Nachts auch sehen können.
Aber keine Sorge beim Kaktusmichel bleibt es im Gewächshaus nachts dunkel damit alle Kakteen und Sukkulenten morgens auch ausgeschlafen sind um auf ihre neuen Pfleger warten zu können.
Und wer noch nicht genug hat von solchen Geschmacklosigkeiten der liest hier weiter……….

Kalender 2013

Haben Sie es schon gemerkt das Jahr geht im Sauseschritt dem Ende entgegen.
Und was passiert wenn Sie Ihren Kalender 2012 am 1. Januar abhängen? Ach du Schreck ein weißer Fleck auf der Tapete. Damit dem nicht so ist, mein neuer Kalender für 2013 ist wieder im Verkauf.
Sichern Sie sich noch ein Exemplar bevor er ausverkauft ist. Dieser Broschürenkalender eignet sich auch hervorragend als Geschenk.

Deckblatt des Kalenders für 2013

Jeden Monat ein neues Kakteenbild, eine Pflegeanleitung, eine Karikatur, Lockere Sprüche  und im Kalenderteil genügen Platz um Termine einzutragen.

Jeden Monat eine neue Kakteenblüte

Der Kalender kostet 7,50€. Plus 2,50€ für Porto und Verpackung.
Bestellungen sind auch in meinem Shop möglich.

und jeden Monat etwas neues zum Schmunzeln

Kurioses aus dem Reich der Kakteen

Wer mal wieder durch seine Sammlung gegangen ist und voller Gräme ein paar Wollläuse gesichtet hat wird den Beitrag im abc.net.au mit etwas Grausen lesen. In dem Beitrag geht es darum das in Flinders Ranges, Süd Australien sich die Oputia robusta so stark ausgebreitet hat, das man sie unbedingt wieder loshaben will.Dort hat sie bereits mehrere hundert km² der Touristenregion befallen.Unkontrolliert breitet sich der Kaktus in dieser knapp 450km von Adelaide entfernten Region aus. Jetzt wurde der Kaktus zu einem Unkraut von nationaler Bedeutung. Shauna Potter von Biosecurity SA weist darauf hin, dass die Pflanze die natürliche Vegetation verdrängt sowie durch ihre Größe wichtige Zugänge für Mensch und Vieh versperrt, deshalb sollte man ihr entgegenwirken.
In den Oststaaten Down Unders wurde ein erfolgreiches Bekämpfungmittel gegen die Kaktusplage gefunden. Dreimal dürfen Sie raten…..die Cochenille (Wolllaus).
Wer es genau lesen will hier der Link.
Also lasst uns unsere Wollläuse sammeln und nach Australien schicken sollen die sich damit ärgern.

Frei nach Asterix “die Spinnen die Australier”

Aprilscherz 2012

Neue mediale Stecketiketten (KuaS Aprilscherz 2012)

Sicher ärgert es sie auch immer wieder, dass das gerade neu geschriebene Stecketikett an ihrem Kaktus, schon nach kurzer Zeit durch eine neue Nomenklatur sich nicht mehr auf dem aktuellen Stand befindet. Sprich der botanische Name der Pflanze auf dem Stecketikett wurde mal wieder geändert.
Aber durch neue Techniken ist dieses Problem nun für alle Zeiten gelöst.
Als einziger in Deutschland lizenzierter Anbieter können wir Ihnen die neuen WHI (WieHeisseIch) Stecketiketten (siehe Abb.1) anbieten
Grusonii-mit-Etikett
Abb. 1 WHI Etikett an einem Echinocactus grusonii

Hergestellt sind die Etiketten aus OLED  (organic light emitting diode) einem dünnfilmigen leuchtenden Bauelement aus organischen halbleitenden Materialien die als Leuchtdiode eingesetzt werden.
Der Display aus OLED auf dem Stecketikett wurde mit einem Chip gekoppelt
der über einen Bluetooth Empfang verfügt.
Über ein externes Sendegerät (siehe Abb.2) das am Router ihres heimischen Netzwerks angeschlossen wird kommen dann die neuesten Daten der IPNI per Internet direkt auf ihr Etikett.
Sendeeinheit

Abb.2 WHI Sende und Empfangsstadion

Somit entfällt die lästige Neubeschriftung. Die Energiezufuhr ist durch einen kleinen Akku im Etikett gesichert. Der Akku lädt sich bei jedem gießen durch die Säure-Basen Reaktion im Substrat auf. Einführung der neuen Etiketten ist für den 01. April 2012 vorgesehen, sichern sie sich diese neueste Technik, zum

Literatur:
Hartmut Yersin : Highly Efficient OLEDs with Phosphorescent Materials. Wiley-VCH, 2007
W. E. Howard: Better displays with organic films. Scientific American. 290, Nr. 2, 2004
Datenabgleich http://www.ipni.org/ipni/plantnamesearchpage.do